Die Haltung der Hummel-Garnele
Hier finden Sie Infos zum Planungsbüro für Innenarchitektur in München

Die Choco-Garnele

Der deutsche Name Choco-Garnele kann zu Verwechslungen mit den Schokogarnele (Macrobrachium dayanum) führen. Der Name bezieht sich jedoch nicht auf die schokoladen-braune Färbung der erwachsenen Chocogarnele, sondern vielmehr auf ihr Vorkommen im Rio Choco in Südamerika.

Vorkommen der Choco-Garnele

Die Choco-Garnele kommt in den Fließgewässern auf der Pazifikseite Mittel- und Südamerikas vor. Die Jungtiere halten sich oft unetr Falllaub in küstennahen Gewässern auf.

Aussehen der Choco-Garnele

Die Männchen der Choco-Garnele sind etwas größer als die Weibchen, haben aber deutlich längere Scherenbeine mit behaarten Fingergliedern. Die ausgewachsenen Choco-Garnelen haben eine dunkelbraune Körperfarbe, Jungtiere sind eher dursichtig mit einem auffallenden Muster von braunroten Linien.

Haltung der Choco-Garnele im Aquarium

Die Choco-Garnele ist relativ friedlich gegenüber Artgenossen und gleich großen Fischen. Jüngere Exemplare können in größeren Gruppen im Aquarium gehalten werden, adulte Männchen entwickeln dagegen das übliche Territorialverhalten.

Zucht

Die Larvenentwicklung erfolgt über marine Stadien und ist daher unter Aquarienbedingungen noch nicht geglückt.